Projekt HomeGym : das Power Rack ist da

Power Rack Body-Solid Powerline PPR200X - Aufgebaut und ready for use :)Bereits im ersten Artikel zum Thema HomeGym stand fest, das ich ein Power Rack / Power Cage anschaffen werde. Nun habe ich das Vorhaben in die Tat umgesetzt und mir ein Einsteiger Rack für meinen privaten Folter-Raum bestellt.

Die Preise der am Markt erhältlichen Racks sind weit gestreut, nicht selten werden 1000 Euro aufgerufen. Die Frage bei der Auswahl des richtigen Racks ist immer, was man machen möchte und welchen Leistungsstand man hat.

Da ich weder Powerlifter noch Strongman bin bzw werden will, sondern „nur“ einfach Sicherheit bei Kniebeugen und Bankdrücken benötige, reicht ein relativ einfaches Rack für mich locker aus.

Nach etwas Recherche bin ich auf das PPR200X Powerline von Body-Solid gestossen, ein solides Einsteiger-Rack für 300 Euro. Die für mich entscheidenen Argumente waren :

  • Konstruktion aus 5x5cm dicken Stahlprofil
  • 18 Positionen für die Auflage / Sicherheitsstange
  • erweiterbar mit der Body Solid Latzug-Station PLA-200X
  • 300kg Belastbarkeit (ob ich in den Gewichtsbereich >200 kg jemals hinkomme… )
  • und zuletzt natürlich der Preis

Die integrierte Klimmzugstange ist ein nice2have, für mich aber eher Nebensache da ich bereits an der Wand eine Klimmzugstation hängen habe. (Nachtrag : Nachdem es im Homegym immer enger zugeht, trainiere ich mittlerweile an der Stange vom Power-Rack, da unter der Klimmzugstation an der Wand mittlerweile eine Beinpresse steht 😉 )

Ok, alles stimmte soweit, also das Teil über Amazon geordert – 3 Tage später lag das Rack (verpackt in 3 Kartons) bereits in meiner Garage.

Aufbau vom Powerline PPR200X Power Rack

Der Aufbau geht auch ohne Hilfsperson recht flott von der Hand, wenn man die Einzelteile vor dem Zusammenbau sichtet und sortiert gibt es auch kein Chaos. Die Anleitung ist deutlich lesbar und übersichtlich auf mehrere Seiten verteilt. Ich hatte das Rack in ca 60 Minuten (hab mir Zeit gelassen, eine Tasse Kaffee zwischendurch muss ja auch mal sein) zusammengesetzt.

Tip : Die Schrauben/Muttern am Anfang nur leicht anziehen und erst festziehen, wenn das Rack fertig montiert ist.

Achja, als Werkzeug sind nur zwei 19mm Ring- bzw. Maulschlüssel oder eine Knarre mit 19er Nuss nötig.

Eindruck vom Powerline PPR200X Power Rack

Das Power Rack steht solide auf dem Fußboden und macht trotz seines geringen Eigengewichts von „nur“ 60kg nicht den Eindruck, das es umkippen könnte. Ein paar durchgeführte Klimmzüge (ich wiege aktuell 92kg) untermauerten diesen Eindruck.

Die farbliche Kombination von grauer Pulverbeschichtung und schwarzen Schrauben sieht schick aus und unterstreicht visuell den „heavy duty“ Look.

Der günstige Preis zeigt sich in erster Linie an den Schweißnähten, die zwar auf der einen Seite für die Ewigkeit gemacht scheinen, auf der anderen Seite aber keinen Schönheitspreis gewinnen werden, aber mich stört es nicht, ist ja ein Trainingsgerät und nix zum an die Wand hängen 😉 Hier und da zeigen sich auch leichte Beschädigungen in der Pulverbeschichtung. Netterweise hat der Hersteller ein kleines Fläschen mit Lack für Reparaturarbeiten beigelegt, so das diese Macken nachträglich korrigiert (und gegen Rost) geschützt werden können

Die 18 Löcher für den Hantelablage bzw. die Sicherheitsstangen wurden in sinnvollen Abständen gebohrt und auch die Stange / Hantelablage wirken massiv.

Fazit : Ich verstehe einfach nicht,  warum man nicht wenigstens ein Power Rack in jedem Gym findet – so viel Sicherheit (gerade beim Kniebeugen) gibt einem kein Squat-Rack und preislich bleibt es auch im Rahmen. Ich kann das Body-Solid PPR200X Power Rack bis zu Gewichten <200kg uneingeschränkt empfehlen, Hardcore Bodybuilder, Strongman oder Powerlifter sollten natürlich nach Racks schauen, deren Belastung >400kg liegt. Auf jeden Fall bekommt man viel solides Metall für den Preis (und natürlich viel Sicherheit beim Training).

Nachtrag vom 25.12.2014

Ich habe das Power Rack für den Einsatz von PITT Hooks optimiert -> Artikel

Shopping-Links

Body-Solid Powerline PPR200X Power Rack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.