6. Juni 2020

DIY Selbstbau Absauganlage

Braucht die Welt wirklich noch eine Selbstbau Anleitung für eine Absauganlage, obwohl das Internet voll davon ist? Ich sage ja, denn schließlich brauchte ich so ein Helferlein dringend in der Werkstatt und ein „old school“ Blogartikel ist ja auch einmal was anderes als das X-te Youtube Video 😉

Aber im Ernst – der Bedarf war tatsächlich vorhanden, spätestens der neu erworbene Tellerschleifer erzeugt bei entsprechender Benutzung im Hobbyraum so viel Holzstaub, dass eine Absauganlage unbedingt her musste.  Fertig kaufen ist nicht gerade günstig , außerdem ist der Selbstbau ein schönes Tages-Projekt.

Ist-Zustand in der Werkstatt

In der Werkstatt / Hobbyraum arbeiten diverse Elektrowerkzeuge welche ordentlich Span bzw Staub erzeugen. Ein Dirt-Devil Zyklon-Staubsauger ist vorhanden, aber doch etwas unpraktisch und in Rekordzeit (dank dem kleinen Staubbehälter) gefüllt.

Soll-Zustand mit Absauganlage

Die Absauganlage soll folgende Punkte erfüllen :

  • Beweglich sein, d.h. auf Rollen stehen.
  • So platzsparend wie möglich ausfallen (also eher in die Höhe gebaut).
  • Einen antistatischen Behälter für Staub und Späne besitzen.
  • Einen Zyklonenabscheider besitzen.
  • Den vorhandene Dirt-Devil als „Antrieb“ nutzen.
  • Möglichst Günstig in der Anschaffung sein (d.h. < 100 Euro).
  • Einfach zu bauen sein.

Das Design der Absauganlage

Beim Design habe ich mich durch diverse Videos auf Youtube inspirieren lassen, den funktionalen Mittelpunkt bildet wie auch in vielen anderen Anlagen ein fertig gekaufter Zyklon-Abscheider, welcher auf einer entnehmbaren Spänekiste aus Holz thront und diese von oben befüllt. Damit die Kiste in einem dichten Abteil sitzt, kommt Abdichtband zum Einsatz. Ganz oben auf der Konstruktion aus 18mm und 12mm OSB Holz steht der vorhandene Dirt-Devil Sauger und sorgt für den Arbeits-Unterdruck. Ein 3m langer Saugschlauch aus dem Einhell Zubehör verbindet schließlich die Absauganlage mit dem Elektrowerkzeug und später wohl auch mit der Eigenbau CNC Fräse.

Geplante spätere Upgrades

Eine Einschaltautomatik (Absauganlage schaltet sich mit dem Einschalten des Elektrowerkzeugs automatisch mit ein) mit verzögerter Abschaltung (sorgt dafür, das keine Späne in den Schläuchen liegen bleibt) finde ich persönlich sehr komfortabel, die wird auf jeden Fall kommen. Ich habe da auch bereits eine Idee auf Arduino-Basis. Dazu wird es dann später im Jahr einen eigenen Beitrag geben.

Materialliste für die Absauganlage

Die Materialliste für den Zuschnitt besteht aus drei  Bereichen, einmal den Zuschnitt aus 18mm bzw 12mm OSB Platte , den wenigen Teile die gekauft werden müssen sowie ein paar Teilen aus dem 3D Drucker.

Holzzuschnitt (18mm OSB)

StückzahlBreite (cm)Tiefe (cm)Bezeichnung
24085Seitenteile
34040Innenteiler
2540Abgrenzung oben
143,631Deckel zur Kiste
24027,4Fach für Spänekiste

Holzzuschnitt (12mm OSB)

StückzahlBreite (cm)Tiefe (cm)Bezeichnung
13934Boden Kiste
22339Seiten Kiste
22331,6Seiten Kiste

Hinweis : Der Zuschnitt ist für einen Staubsauger mit einer maximalen Stellfläche von 36x36cm gerechnet, wer hier was größeres draufstellen möchte, muss natürlich entsprechend den Zuschnitt anpassen.

Teile Einkaufsliste **

3D Druckteile

Bei dem 3D Druckteilen handelt es sich zum einen um die Halteplatte, mit der der Zyklon auf die Spänekiste geschraubt werden kann. Die Befestigung des Zyklon ab Werk kam mir doch etwas klapperig vor und so ergibt sich auch schön viel Dichtfläche für den Einsatz von Silikon oder Acryl.

Die anderen Teile sind ein kleiner Knauf für die Deckelplatte vom Späne-Abteil sowie passende Halter für den 3m Saugschlauch. Adapter für den Einhell-Schlauch sorgen für den Anschluss von vorhandenen Saugdüsen / Elektrowerkzeugen.

Empfehlung Slicer Einstellungen

Slicer-Einstellungen zum Ausdrucken (eigene Erfahrungen, Einstellungen können je nach Drucker und Filament abweichen) :

  • Filament : PLA
  • Temperatur : 205° Nozzle / 60° Bed
  • Schichtstärke : 0,2mm
  • Geschwindigkeit : 45mm/s 
  • Infill : 15 %
  • Support : nein
  • Druckbetthaftung : Skirt

STL Download Teile Absauganlage

Version : 1

Letzte Änderung : 06.06.2020

Der Download startet, wenn du auf das Symbol unten klickst. Sollte das bei dir nicht klappen, mit rechter Maustaste auf den Link klicken und "Ziel speichern unter" auswählen.

Montage der Schläuche

Bei den Schläuchen hatte ich echt Glück, für den gekauften Einhell Saugschlauch liegt für die Montage am Zyklon ein passender Adapter bei und der Schlauch des Dirt-Devil passt quasi so in den beigelegten Anschlussadapter des Zyklon. Da das Thema Falschluft ja wichtig ist, habe ich mich nicht nur auf eine schmatzende Steckverbindung verlassen, sondern alle Teile mit Silikon eingeklebt / abgedichtet und außen zusätzlich Klebeband benutzt, welches vorrangig die mechanische Belastbarkeit der geschaffenen Verbindungen erhöht.

Zusammenbau der Absauganlage

Der Zusammenbau ist eigentlich mit der Zeichnung selbsterklärend, wichtig ist im unteren Teil eine absolute Dichtheit der Kammer, worin sich die Spänekiste befindet. Hier kann bei der Montage nicht genug Leim benutzt werden, ich habe einen PU Kleber benutzt (siehe Fotos), welcher aufqillt und auch feinste Poren schließt.

Zusätzlich habe ich von Innen die Kammer noch mit Silikon in den Kanten abgedichtet. Dazu sollte der kleinere Teil des Deckels schmatzend sitzen und gutes Abdichtband verwendet werden.

Auch habe ich den unteren Teil des Zyklon (die selbstgedruckte Montageplatte), welcher auf den Spänefangkiste geschraubt wird, satt in Silikon gesetzt, hier geht mir die Dichtigkeit über die Optik.

Merke : Alles was an Falschluft gezogen wird (so nennt man es in Autoschrauber-Kreisen, wenn Unterdruckanschlüsse undicht sind) fehlt dann am oberen Ende an Saugkraft. Also bitte Sorgfalt walten lassen und im Zweifelsfall lieber einmal mehr abdichten als einmal zu wenig.

Probelauf der Absauganlage

Nachdem alles zusammen gebaut war, konnte ich den ersten Probelauf starten. Als erstes habe ich die Absauganlage als normalen Staubsauger benutzt, was schon sehr gut funktioniert hat.

Als Absauganlage schließlich funktioniert alles wie es soll, die Späne landet im Spänekorb und nur sehr sehr wenig im Dirt-Devil.

Ergebnis : Alles so wie ich es wollte, eine saubere (und dank Dirt-Devil) auch recht leise Sache der Staubabsaugung. 🙂 Die Werkstatt ist um ein nützliches Tool reicher 🙂

Fotos der Absauganlage

Hier nun noch die Fotos vom Zusammenbau, ich denke mal das damit wirklich keine Fragen offen bleiben sollten. Enjoy 🙂

Hinweis
** = Amazon Affilate Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.