Digitale Kekse und das Impressum

Selbst wenn meine 3 Posts/Woche Zeiten schon lange vorbei sind, werden meine diversen WordPress-Installationen in regelmässigen *hust* Abständen von mir gewartet und gepflegt, d.h. die WP + PlugIns bekommen (sofern nötig und möglich) ein Update auf die aktuellste Version und hier und da wird etwas Feinschliff getätigt.

Dieses Mal hab ich aus aktuellem Anlass für alle meine WordPress-Seiten zwei kleine Änderungen einfliessen lassen, was eigentlich schon längst hätte passieren müssen…..

Info-Grafik im Impressum

Jede Webseite braucht ein Impressum, soweit ist auch alles klar (hoffe ich doch). Das Problem ist, sobald man seine Adresse / Kontaktdaten / whatever im Text angibt, werden sie über kurz oder lang nicht nur von Google gecrawlt, sondern auch von Spamschleuder-Bots etc pp. Aus diesem Grunde habe ich (leider erst jetzt) alle relevanten Daten in Textform entfernt und durch ein kleines Bildchen ersetzt, womit idR die normalen Bots nichts anfangen können. Schaden kann es nicht.

Bevor du aber jetzt dein Grafik-Programm anwirfst, um auch dein Impressum entsprechend abzuändern, sei dir die Seite text2image empfohlen. Dort kann man ganz easy mittels kleiner Eingabemaske passende Grafiken erstellen (und mit Mausklick rechts auch abspeichern) – einfacher geht es nicht, oder?

Hinweis auf Cookie-Nutzung

Die zweite Änderung, welche in alle meine WP Installationen eingeflossen ist, betrifft eine EU-Regelung zur Cookie-Nutzung, welche komplett an mir vorbeigezogen ist. Mir ist in den letzten Wochen nur aufgefallen, das fast jede von mir besuchte Seite auf die Nutzung von Cookies hingewiesen hat. Warum eigentlich?

Liest man sich fix in das Thema ein (eine gute juristische Betrachtung der Cookie-Problematik gibt es zB bei der IT-Recht-Kanzlei) stellt sich schnell heraus, das (mal wieder) eine genaue Regelung in Deutschland auf sich warten lässt und so einiges noch in der Luft hängt.

Um (soweit möglich) auf der sicheren Seite zu sein habe ich mich entschlossen, auf allen Seiten das WordPress PlugIn „Cookie-Notice“ zu nutzen.
Es ist schnell installiert, erfordert ab Werk keine weitere Konfiguration (es sei denn, man will es so) und erledigt seine Arbeit schlicht und zuverlässig – so soll es sein.

Das war es auch schon 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.